Aktuelle Mitteilungen des Landesanglerverbandes
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aktuellste Informationen und Mitteilungen zu Themen der Angelfischerei geben, sowie in komprimierter Form aktuelle Hinweise, Hintergrundberichte oder Pressemitteilungen veröffentlichen.

zurück vor

Und plötzlich bist du Dorschkönig - Hagenows Polizeirevierleiter holt LAV-Titel

Hagenow/ Görslow, den 17.10.2017

news-img

Und plötzlich bist du Dorschkönig...

73 Zentimeter reichen zum Sieg: Hagenows Polizeirevierleiter Uwe Mathews gewinnt Wettbewerb der Angelvorsitzenden des LAV auf der Ostsee

Hagenow / Sassnitz Was für ein Angeltag, der Traum eines jeden Petrijünger in Mecklenburg. Wenige Kilometer vor Sassnitz sind ein paar wild entschlossene Männer unterwegs auf der Ostsee, um sich mit der Natur zu messen. Mann gegen Fisch, Mann gegen Mann. Mann gegen Wellengang. Bei Windstärke fünf bis sechs schaukeln die beiden Kutter, mit denen die 40 Angler unterwegs sind, ganz schön. Doch schlapp machen gilt nicht - nicht heute. Denn heute ist ein besonderer Tag. Der Tag, an dem der Dorschkönig gesucht wird.

Die Vorsitzenden der Kreisangelverbände, die Regionalleiter, die Führung des Landesverbandes und verdiente Petrijünger des Landes, die sich im Ehrenamt seit vielen Jahren einen Namen gemacht haben und ebenfalls eine Einladung bekamen. In einer Art Eliteveranstaltung also gilt es, den Besten zu ermitteln. Zielfisch: Dorsch. Köder: Kunstköder mit maximal einem Beifänger. Von 7 bis 15 Uhr sind die 40 Männer draußen - da, wo das Meer tobt, hart am Wind. Die Fangbegrenzung gilt natürlich auch für die Obrigkeit des Landesverbandes. Fünf Dorsche, mehr nicht. Aber die meisten der Angler fangen an diesem Tag ohnehin nur drei oder vier Stück ab 40 Zentimetern, die sie mitnehmen. Ein spannender Wettkampf ist es trotzdem. Und er hat einen knappen Sieger. Uwe Mathews, der Polizeirevierleiter aus Hagenow hievt den fettesten Dorsch an die Wasseroberfläche - 73 Zentimeter. Es kracht förmlich in der Rute und am Kunstköder zappelt der Brocken. Nun ist das stattliche Exemplar zwar nicht unbedingt rekordverdächtig, aber für Mathews hat der Meeresfisch eine große Bedeutung. In diesem Jahr macht er ihn eben zur Majestät. Diesen offiziellen Titel gibt es nur einmal im Jahr - immer im Herbst, wenn die Spitze der Landesangler aufs Meer hinausfährt.

„Es ist dir sofort klar, dass ein Besserer dran ist. So ein Dorsch macht ganz schön Musik an der Angel. Da muss die Bremse ordentlich arbeiten. Über die Bordwand mussten wir die Tiere ja nicht heben, dafür hatten wir ein Gaff“, so der Sieger der diesjährigen Tour.

Das Gaff ist ein stabiler und großer Haken mit Griff, mit dem der Fisch quasi in den Kutter geholt wird. Mathews schreit laut „jaaaaaaa...“ und ballt die Faust. Er weiß in diesem Moment, dass er im Spiel um den Titel ist. Das Glück ist anschließend nochmals auf seiner Seite, als es heißt, dass zwei weitere Dorsche von 72 und 71 Zentimetern gefangen wurden.

Doch der herrliche Fisch, den Mathews um 10 Uhr aus 23 Metern mit einem blau-silbernen Pilker überlistet hatte, bleibt der Größte und er beschert seinem Angler die große Kette mit eigenem Plättchen, auf dem sein Name verewigt wird. „Dorschkönig 2017 - Uwe Mathews“. Diesen Tag wird der Hagenower Leiter des Polizeireviers mit Sicherheit sein Leben lang nicht vergessen. Auch wenn er oft auf der Ostsee ist und Meeresfischen hinterherjagt. „Dieser Titel bedeutet mir etwas. Wenn es darauf ankommt eben auch zu fangen, das war genial. Und plötzlich bist du Dorschkönig“, so Mathews überglücklich.

Mario Kuska, SVZ

Mario Kuska, SVZ


© 2011 EVS Digitale Medien GmbH | IMPRESSUM | LINKS | AUSSCHREIBUNGEN