Vereine informieren -
Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aktuellste Informationen und Mitteilungen zu Themen der Angelfischerei geben, sowie in komprimierter Form aktuelle Hinweise, Hintergrundberichte oder Pressemitteilungen veröffentlichen.

vor

SVZ: Grabower AV „Onkel Bräsig“ startet Saison

Grabow, den 16.04.2018

news-img

SVZ: Grabow: Der richtige Köder muss es sein

Grabower Anglerverein „Onkel Bräsig“ startete am Wochenende in die Saison. Auch Regen machte ihnen nichts aus.

 

Die Angelpose ist kaum im Wasser, da dippt sie schon. Für Eicke Dittrich das Zeichen: „Da ist einer dran.“ Und wirklich: Am Haken zappelt ein Ukelei.

Trotz gerade mal zehn Grad Lufttemperatur und Regens startete der Grabower Anglerverein „Onkel Bräsig“ am Sonnabend in seine Saison. Rund 30 Petrijünger trafen sich um 13 Uhr an den Lachen nahe der Müritz-Elde-Wasserstraße. Bevor es losging, bat Vereinsvorsitzender Hans-Georg Grubba die Angelfreunde darum, auf die Maße zu achten. Denn: Bei Barsch und Schlei beispielsweise muss die Mindestlänge beachtet werden.

Dann suchte sich jeder Angler seinen Platz an den Lachen: kleine Ausläufer am Rand der Wasserstraße. Einer von ihnen ist Eicke Dittrich. „Ich angele schon seit meiner Jugend“, erzählt der 26-Jährige. „Das Schöne beim Angeln ist die Ruhe, die man dabei hat. Und dann natürlich die Spannung, was für ein Fisch denn nun am Haken hängt.“ Eicke Dittrich bereitet inzwischen seine beiden Angeln vor, lotet mit einer die Tiefe aus. „Es ist wichtig, zu wissen, wie tief das Wasser ist. Manchmal steht der Fisch knapp über dem Grund, manchmal auch dicht unter der Wasseroberfläche.“ Anschließend versieht der Angler die Haken mit den Ködern. Zur Auswahl hat Eicke Dittrich unter anderem Mistwürmer, Maden und Mais.

Es heiß ja, dass nicht jeder den selbst gefangenen Fisch auch isst. „Ich schon“, lacht der 26-Jährige. „Ich verwerte die Fische, die ich aus dem Wasser hole. Sie werden dann gebraten, frittiert oder zur Bulette verarbeitet“, sagt er. „Am besten schmecken mir persönlich Aal und Zander.“ Die aber wird er heute nicht fangen. Denn zum Saisonstart steht an diesem Tag ein Friedfischangeln auf dem Programm.

Eicke Dittrich weiß inzwischen, dass die Wassertiefe hier etwa 1,80 Meter beträgt. Und wirft die Angeln aus. Kurz danach dippt eine der Posen und zieht eingangs erwähnten Ukelei aus dem Wasser. „Das war die flach eingestellte Angel. Also scheint der Fisch hier knapp unter der Oberfläche zu stehen“, weiß Dittrich.

Genau genommen starteten die Angelfreunde des Vereins „Onkel Bräsig“ schon früher in die Saison. Vereinsvorsitzender Hans-Georg Grubba: „Wir hatten bereits einen Einsatz, bei dem wir das Ufer von Müll gereinigt sowie die Böschung gepflegt haben, damit man besser an das Wasser kommt.“

Eicke Dittrich hat indes einen neuen Köder am Haken befestigt und wirft ihn erneut ins Wasser. Nur Sekunden später dippt die Pose erneut.

Andreas Münchow, SVZ


© 2011 EVS Digitale Medien GmbH | IMPRESSUM | LINKS | AUSSCHREIBUNGEN