Vereine informieren -
Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aktuellste Informationen und Mitteilungen zu Themen der Angelfischerei geben, sowie in komprimierter Form aktuelle Hinweise, Hintergrundberichte oder Pressemitteilungen veröffentlichen.

zurück vor

SVZ: Boizenburg - Angler fahren ihr Vereinsleben wieder hoch

Boizenbrug, den 24.08.2020

Angeln (m)eine Leidenschaft“ wird schon in wenigen Wochen das neue Motto des Sportangelvereines Boizenburg sein. Schließlich wollen die Verantwortlichen bis dahin die aktuelle Homepage des SAV Boizenburg durch eine völlig neue Internetpräsentation ablösen. „In diesem Jahr mussten wir durch die aktuelle Corona-Pandemie unser Vereinsleben fast komplett herunterfahren. Dadurch konnten unsere derzeit 700 Mitglieder eben dieser Leidenschaft nicht besonders frönen“, bedauert Andre Bartsch, 2. Vorsitzender des Sportangelvereines. Sowohl das schon traditionelle Anangeln an der Sude als auch das Raubfisch- und Kinder-Schnupperangeln im Hafen mussten aus Sicherheitsgründen ersatzlos gestrichen werden.

Um so mehr freut sich nicht nur Bartsch, dass am gestrigen Sonntag nach einer langen Durststrecke mit dem Senioren- und Frauenangeln das Vereinsleben endlich wieder ein wenig hochgefahren werden konnte. „Natürlich haben wir uns hierfür die notwendigen Genehmigungen des Gesundheitsamtes Ludwigslust einholen müssen“, sagt Andre Bartsch. Auch beim Angeln gelten Sicherheitsabstände. Im Boizenburger Hafenbereich, wo gestern geangelt wurde, war das kein Problem.

Am Ende wurde es ein bescheidener Neuanfang mit einigen Senioren-Anglern. Frauen waren geastern als Teilnehmer noch nicht zu beobachten.

Unter den Aktiven war gestern früh auch Uwe Engelhardt aus Boizenburg, der bereits 50 Jahre Mitglied des Sportangelvereines ist und somit zu den erfahrensten Petrijüngern des Vereines gehört. Nach knapp zwei Stunden war noch nicht der ganz große Fang dabei, aber zumindest konnte sich der 63-jährige über einige Rotaugen und Schwarzmund-Grundeln freuen. „Ich würde gerne noch einmal zum Angeln nach Norwegen fahren wollen. So, wie ich es vor 15 Jahren schon einmal erleben durfte. Doch leider ist die Fahrt dorthin für mich sehr kräftezehrend“, bedauert Uwe Engelhardt, während er die nächste Grundel vom Haken seiner Angel holt. Diese zu den Barschverwandten gehörende Fischfamilie könne man übrigens auch kulinarisch verwerten. „Die Grundeln schmecken vorzüglich. Die Fische haben ein wohlschmeckendes, festes Fleisch und kaum Gräten“, schwärmt der Hobbyangler.

Die Elbe ist übrigens das mit Abstand beliebteste Revier bei den Boizenburgern. Dort lässt sich inzwischen von Aal bis Zander wirklich alles fangen.

SVZ, Tilo Röpcke


© 2020 EVS Digitale Medien GmbH | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ UND DATENSCHUTZERKLÄRUNG | LINKS | AUSSCHREIBUNGEN